Meine Themen Arbeitslosigkeit

Arbeit statt Arbeitslosigkeit

Die Arbeitslosigkeit in Deutschland muss bekämpft werden. Menschen können sich weiterbilden, Arbeitsplätze gefördert, öffentlich finanzierte Beschäftigung in wirtschaftlich schwachen Regionen geschaffen werden. Dafür muss die Politik sorgen, statt hier nur Gelder auf den Rücken der Arbeitslosen einzusparen.

News

Jeder zehnte Arbeitslosengeldempfänger bezieht ergänzende Hartz-IV-Leistungen. Im Jahresdurchschnitt 2015 gab es bundesweit 91.538 der von der Bundesagentur für Arbeit als Aufstocker bezeichneten Parallelbezieher von Arbeitslosengeld und... weiterlesen
Qualifizierungsmaßnahmen bei Hartz IV um ein Drittel eingebrochen ... weiterlesen
Sabine Zimmermann, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, begrüßt das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, wonach die Leistungen für die 6,7 Millionen Hartz IV-Empfänger grundlegend neu berechnet werden müssen.... weiterlesen
Weiterführendes zum Thema: 1 bis 3 von 32
<< Erste < zurück 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 vor > Letzte >>

Reden

Anlässlich der 1. Mai Kundgebung in Zwickau wendet sich Sabine Zimmermann entschieden gegen die Schließung des ENKA-Werkes.... weiterlesen
In ihrer Rede warnt Sabine Zimmermann vor den Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Beschäftigten in Deutschland. Sie macht deutlich, dass die Krise für Arbeitnehmer/-innen nur im Bündnis mit den Gewerkschaftsen zu überstehen ist und der Kampf nicht allein im Parlament gewonnen werden kann. Sie wendet sich gegen Hartz IV und fordert die Einführung eines Mindestlohns.... weiterlesen
Niemand will mehr darüber sprechen, was mit den Menschen passiert ist , die auf der Flucht vor Hartz IV den Schritt in die Selbstständigkeit wagten. Dabei ist die Lage katastrophal. In den letzten drei Jahren hat die Agentur für Arbeit fast 900 000 Existenzgründungen aus der Arbeitslosigkeit unterstützt. Aber was ist aus den Existenzgründern geworden? Der jüngsten Mittelstandsmonitor der Kreditanstalt für Wiederaufbau gibt darüber Auskunft: Nach circa einem Geschäftsjahr operiert noch fast die Hälfte in der Verlustzone und nur knapp ein Viertel der Gründer kann vollständig den Lebensunterhalt bestreiten. Sie haben mit Ihrer Politik eine riesige Gruppe von Menschen in unsicheren Beschäftigungsverhältnissen geschaffen, die jenseits der Arbeitslosenstatistik ein Leben in Armut fristen müssen. Sabine Zimmermann in der Debatte zum Haushalt 2006.... weiterlesen
Weiterführendes zum Thema: 1 bis 3 von 4
<< Erste < zurück 1-3 4-4 vor > Letzte >>

Dokumente

Interview mit Sabine Zimmermann. Die Zwickauer Bundestagsabgeordnete wurde zur arbeitsmarktpolitischen Sprecherin der Linksfraktion gewählt. Sie ist zugleich Vorsitzende der neugebildeten DGB-Region Südwestsachsen.... weiterlesen
Saarbrücker Zeitung: Die Arbeitsmarkt-Expertin der Linksfraktion Sabine Zimmermann befürchtet einen spürbaren Anstieg der Arbeitslosigkeit im Saarland.... weiterlesen
Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter werden von der Wirtschaftskrise besonders hart getroffen. Dies zeigt jüngst ein Fall aus der Region Zwickau. Tausende Arbeiter/-innen der Automobilbranche sind in Kurzarbeit beschäftigt. Diese Möglichkeit scheint die Bundesagentur für Arbeit den Leiharbeiter/-innen zu verwehren. Sabine Zimmermann fordert den Bundesarbeitsminister Scholz auf, dieses Problem zu lösen.... weiterlesen