Hartz IV ist Armut per Gesetz

Seit 2002 haben zuerst die rot-grüne und später die große Koalition durch ihre Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik die Schere zwischen arm und reich weiter auseinandergetrieben. Tausende Menschen leben in Deutschland am Rande des Existenzminimums und bekommen nur unzureichende Unterstützung beim Kampf gegen die Armut.

News

Jeder zehnte Arbeitslosengeldempfänger bezieht ergänzende Hartz-IV-Leistungen. Im Jahresdurchschnitt 2015 gab es bundesweit 91.538 der von der Bundesagentur für Arbeit als Aufstocker bezeichneten Parallelbezieher von Arbeitslosengeld und... weiterlesen
Echte Verbesserungen bei Erwerbsminderungsrenten müssen endlich angegangen werden. Fast jeder Fünfte (18,4 Prozent) der Neurentnerinnen und -rentner geht nach aktuell verfügbaren Daten (Rentenzugang 2014) über eine... weiterlesen
Ein Leben von Hartz IV ist all zu oft nur noch mit Darlehen möglich. Im Rahmen des Hartz IV-Systems gibt es die Möglichkeit, dass den Leistungsberechtigten Darlehen von den Jobcentern eingeräumt werden, in Fällen eines besonderen,... weiterlesen
Weiterführendes zum Thema: 1 bis 3 von 27
<< Erste < zurück 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 vor > Letzte >>

Reden

Es ist ein historischer Moment: Die Einführung eines Mindestlohns wurde beschlossen. Aber bei den Abstimmungen hierzu im Deutschen Bundestag haben meine Fraktion und ich sich enthalten. Natürlich sind wir für einen gesetzlichen... weiterlesen
In ihrer Rede warnt Sabine Zimmermann vor den Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Beschäftigten in Deutschland. Sie macht deutlich, dass die Krise für Arbeitnehmer/-innen nur im Bündnis mit den Gewerkschaftsen zu überstehen ist und der Kampf nicht allein im Parlament gewonnen werden kann. Sie wendet sich gegen Hartz IV und fordert die Einführung eines Mindestlohns.... weiterlesen
Die Regierung spricht von einem Aufschwung für alle. Aber wer sind alle? Einer profitiert in jedem Fall davon: Porsche-Chef Wiedeking erhält dieses Jahr eine Vergütung von rund 50 Millionen Euro. Millionen Menschen sind dagegen froh, wenn sie ihr Einkommen halten können.... weiterlesen
Weiterführendes zum Thema: 1 bis 3 von 4
<< Erste < zurück 1-3 4-4 vor > Letzte >>

Dokumente

Freie Presse: Ausgaben für "Hartz IV-Aufstocker" deutlich gestiegen... weiterlesen
Waren in Bundeseinrichtungen von 2001 bis 2004 jährlich rund 70 bis 90 Leiharbeiter beschäftigt, so ist dieser Anteil mit dem Beginn der Großen Koalition rasant von 145 (2005) auf 771 (2008) angestiegen.... weiterlesen